NRW: Wiederbewaldung mit mindestens vier Baumarten empfohlen

23. November 2020
Quelle:
Wald und Holz NRW/Fordaq
Besucher:
218
  • text size
Mischwälder aus mindestens vier Baumarten sollen künftig auf den Schadflächen Nordrhein-Westfalens wachsen. Heimische Baumarten stehen dabei im Fokus des kürzlich vorgestellten Wiederbewaldungskonzepts des Umweltministeriums Die diesjährige Waldzustandserhebung
Als Besucher haben Sie keinen Zugriff auf diesen Artikel.
Melden Sie sich jetzt kostenfrei an und
  • erhalten Sie Zugang zu diesem Artikel
  • Listen Sie Ihre Firma im Verzeichnis


Ich bestätige, dass ich die Datenschutzerklärung von Fordaq gelesen und verstanden habe