500.000 ha Wald in Tschechien potenziell durch Borkenkäfer gefährdet

02. September 2019
Quelle:
MZe/Fordaq
Besucher:
242
  • text size

Borkenkäfer Gefährdung TschechienRund 500.000 ha Waldfläche in Tschechien sind potenziell vom Borkenkäfer gefährdet oder bereits befallen (siehe Karte, rote Flächen). Das teilt das tschechische Landwirtschaftsministerium mit. Um diese Flächen nach der Beräumung wieder möglichst schnell aufzuforsten, hat das Ministerium die Vorschriften über die Verwendung von Pflanzenmaterial gelockert. So sind Waldbesitzer weniger an bestimmte Herkünfte gebunden und flexibler in der Baumartenwahl. Ziel ist die zügige Wiederbegründung von gemischten Wäldern. Die Fichte, die ohnehin kaum noch gepflanzt werde, ist von dieser Regelung ausgenommen.

Multipliziert man übrigens die betroffenen Hektar mit dem Durchschnittsvorrat in Tschechien (261 Vfm/ha), so kommt man auf bis zu 130 Mio. fm potenzielles Käferholz, das in diesen Wäldern schlummert, sollte die Kalamität nicht wirksam bekämpft werden. Unterstellt man nur den durchschnittlichen Fichtenanteil von 53%, kommt man immer noch auf knapp 70 Mio. fm. Die Wahrheit dürfte zwischen den beiden Werten liegen.