UPM ordnet Beteiligungen neu

Quelle:
IHB
Besucher:
1594
  • text size
Der finnische Holzindustriekonzern ordnet seine Beteiligungen neu. Ziel ist die Fokussierung auf den Zellstoffmarkt. UPM verkauft6,7% der Metsä Botnia-Aktien. Metsäliitto erhält eine Kaufoption für die restlichen 11% der Aktien in der Hand von UPM. Von M-real übernimmt UPM dagegen den 35%-Anteil an Myllykoski. Diese Transaktion steht aber unter dem Vorbehalt, dass die Kartellbehörden der Übernahme von Myllykoski und Rhein-Papier durch UPM zustimmen. Die Entscheidung wird am Ende des dritten Quartals erwartet.
Veröffentliche Mitteilung