Polnischer Möbelhersteller Szynaka expandiert nach Weißrussland

12. April 2019
Quelle:
PB/Fordaq MK
Besucher:
122
  • text size

Szynaka Meble, einer der größten polnischen Möbelhersteller, expandiert nach Weißrussland. Laut einer Meldung des polnischen Wirtschaftsmagazins Puls Biznesu hat Szynaka in der Sonderwirtschaftszone Grodnoinvest im weißrussischen Smarhon ein Gelände mit bereits bestehenden Hallen erworben.

Smarhon liegt nahe der Grenze zu Litauen. Das Gelände umfasst laut der Meldung 10 Hektar, die Hallenfläche 30.000 Quadratmeter. Der Erwerb der Fläche hat demnach lediglich 1,1 Mio. PLN, umgerechnet knapp 260.000 Euro gekostet. Bis zur Aufnahme der Produktion werden voraussichtlich Investitionen in Höhe von rund 10 Mio. Euro nötig sein.

Der Holzwerkstoffhersteller Kronospan betreibt ein Plattenwerk in Smarhon, was ein Grund für die Standortsentscheidung von Szynaka war. 80% der Produktion in dem neuen Möbelwerk sollen exportiert werden, vor allem in die Länder der Eurasischen Wirtschaftsunion Russland, Weißrussland, Kasachstan, Armenien und Kirgisistan, die dann zollfrei beliefert werden können. Zudem soll eine bestehende Kooperation mit IKEA ausgeweitet werden.