Tschechische Staatsforsten melden 300.000 fm Sturmholz durch Mortimer

04. Oktober 2019
Quelle:
diverse/Fordaq
Besucher:
188
  • text size

Wie tschechische Medien berichten, schätzen die Tschechischen Staatsforsten, dass der Sturm Mortimer, der am Montag über Teile Europas zog, im Staatswald 300.000 fm Sturmholz verursacht hat. Der Schwerpunkt der Schäden liegt laut den Meldungen in Mittelböhmen.

Die Staatsforsten bewirtschaften etwa die Hälfte des Waldes in Tschechien, so dass der Gesamtschaden in den tschechischen Wäldern etwa doppelt so hoch ausfallen dürfte. Hierüber gibt es aber bislang keine Angaben. Die neuerlichen Sturmschäden verschärfen die durch die massive Borkenkäferkalamität ohnehin extrem angespannte Lage am Rundholzmarkt weiter.