Schweden: Sturm Alfrida verursacht mindestens 500.000 fm Schadholz

07. Januar 2019
Quelle:
SFA/Fordaq
Besucher:
370
  • text size

Am 2. und 3. Januar ist das Sturmtief Alfrida über Schweden gezogen. Wie die schwedische Forstagentur Skogsstyrelsen meldet, hat der Sturm vor allem in der Region Stockholm mindestens 500.000 fm Sturmholz verursacht.

Alfrida sei weniger heftig als Gudrun (2005) und Per (2007) gewesen, allerding seien lokal große Mengen Holz geworfen worden. Neben der Region Stockholm sind auch das Gebiet um Uppsala und die Insel Gotland betroffen. Aus Süd- und Mittelschweden werden darüber hinaus im Wesentlichen Einzelwürfe gemeldet.