Schweden: Nadelschnittholz weiter unter Preisdruck

Quelle:
SFIF/IHB
Besucher:
1758
  • text size

Nach einem starken Mai hat sich der Export der schwedischen Sägewerke im Juni deutlich abgeschwächt. Insgesamt wurden 1,03 Mio. cbm ins Ausland verkauft, das waren 14,2 % weniger als im Vergleichsmont des Vorjahres. Im ersten Halbjahr 2011 waren es 6,12 Mio. cbm und somit ein Plus von 3,6 %. Der Preisdruck auf alle Sortimente hält an. Die durchschnittlich erzielten Preise im Juni haben sogar etwas stärker nachgegeben als im Mai.

  Jan.11
SEK/cbm fob (€/cbm)
Feb.11
SEK/cbm fob (€/cbm)
Apr.11
SEK/cbm fob (€/cbm)
Mai 11
SEK/cbm fob (€/cbm)
Juni 11
SEK/cbm fob
(€/cbm)
Veränd.
Vergleichsmonat Vorjahr
Gesamt (rau+gehobelt) 1936 (217) 1967 (218,5) 1942 (213,5) 1912
(210,3)
 1917
(209,2)
-11,5%
Kiefer rau 1854 (208) 1839 (204,3) 1871 (205,5) 1832
(201,5)
 1811
(197,6)
-15,5%
Fichte rau 1809 (203) 1824 (202,6) 1837 (202) 1793
(197,3)
 1812
(197,7)
-9,3%

 

Land I - VI
2010 (1.000 cbm)
I - VI
2011 (1.000 cbm)
Veränderung
Großbritannien 1259,1 1209,5 -3,9%
Deutschland   534,6 629,3 17,7%
Niederlande  461,3 505,9 9,7%
Ägypten  608,3 479,1 -21,2%
Dänemark 447,0 454,7 1,7%
Norwegen   474,1 430,8 -9,1%
Japan 314,3 403,4 28,4%
Algerien   268,4 297,0 10,6%
Frankreich 268,2 286,1 6,7%
Marokko  171,8 208,0 21,0%
Saudi Arabien  175,4 208,0 18,6%
Belgien    143,8 152,2 5,8%
Spanien   132,8 99,0 -25,5%
Italien 81,5 81,8 0,4%


Veröffentliche Mitteilung