Kronospan startet Sperrholzproduktion in Smorgon, Weißrussland

07. November 2019
Quelle:
Kronospan/Fordaq
Besucher:
111
  • text size

Kronospan hat seine Sperrholzproduktion im neuen weißrussischen Werk Smorgon gestartet. Das teilt das Unternehmen mit. Das Sperrholz wird unter der Marke Kronobuild vermarktet, unter der Bauprodukte zusammenfasst sind.

Das Nadelsperrholz wird in vier verschiedenen Qualitäten produziert, die sich im Anwendungsbereich und in der Farbe der Decklagen unterscheiden. Es ist in Stärken von 9 bis 40 mm sowie in sechs verschiedenen Dimensionen erhältlich.

Das Werk in Smorgon hat bei voller Leistung eine Produktionskapazität von 180.000 m3 pro Jahr. Hauptexportmärkte sind Polen, Russland, die Ukraine, die baltischen Staaten sowie darüber hinaus alle Länder, in denen Kronospan aktiv ist.