HolzLand meldet deutliche Umsatzsteigerung im deutschen Markt

15. April 2019
Quelle:
HolzLand/Fordaq
Besucher:
91
  • text size

Mit einem bereinigten Umsatzwachstum von 6,12% gegenüber dem Vorjahr verbuchte die HolzLand Kooperation einen erfreulichen Start in das Jahr 2019. Standen im Jahr 2018 besonders die positiven Entwicklungen im europäischen Ausland im Fokus, so könne die HolzLand GmbH im ersten Quartal 2019 eine sehr erfreuliche Entwicklung im deutschen Markt vermerken: Er verzeichnet ein Umsatzplus von 7,17%.

„Mit wichtigen Stellschrauben, wie etwa dem zentralen HolzLand-Onlineshop oder unserer HQ Eigenmarken-Strategie, bieten wir unseren Gesellschaftern Lösungen an, durch die sie profitieren: Imageseitig sowie auch nachgelagert monetär. Das zeigt die positive Umsatzentwicklung speziell im deutschen Markt“, kommentiert Geschäftsführer Andreas Ridder die aktuellen Quartalszahlen.

Die Umsätze im europäischen Ausland verzeichnen ein bereinigtes Plus von 2,52%. „Auch hier sind wir sehr zufrieden mit der Performance. In den letzten zwei Jahren erlebten wir einen überdurchschnittlichen Boom in den ausländischen Märkten, der sich nun relativiert und auf ein normales, aber dennoch äußerst positives Niveau eingependelt hat“, erklärt Nicole Averesch, stellvertretende Geschäftsführerin der HolzLand GmbH. 

Bei den Umsätzen nach Warengruppen führt der Bereich Massivholz/Hobelware die Rangliste mit einem bereinigten Plus von 14,62% an. An zweiter Stelle mit einem Umsatzwachstum von 12,03% gegenüber dem Vorjahr folgt der Bereich Baustoffe sowie an dritter Position das Händlergeschäft mit +11,66%. Die Warenbereiche Zubehör/SB-DIY und Garten erzielten Wachstumsraten von 8,19% sowie 6,36%.