DeSH: Forstschädenausgleichsgesetz hat negative Auswirkungen auf die ganze Holzwirtschaft

14. Januar 2021
Quelle:
DeSH/Fordaq
Besucher:
231
  • text size
Die durch das Forstschädenausgleichsgesetz vorgesehenen Maßnahmen zur Beschränkung des Holzeinschlags bedrohen die Rohstoffversorgung der Holzindustrie. Eine interne Umfrage des Deutschen Säge- und Holzindustrie Bundesverbands (DeSH) bei Unternehmen
Als Besucher haben Sie keinen Zugriff auf diesen Artikel.
Melden Sie sich jetzt kostenfrei an und
  • erhalten Sie Zugang zu diesem Artikel
  • Listen Sie Ihre Firma im Verzeichnis


Ich bestätige, dass ich die Datenschutzerklärung von Fordaq gelesen und verstanden habe