FSC distanziert sich von Danzer Gruppe

Quelle:
IHB/FSC/DANZER
Besucher:
3095
  • text size

Der Vorstand des FSC gab in einer heute versandten Pressemitteilung bekannt, die Zusammenarbeit mit der Danzer Gruppe vorübergehend einzustellen. Damit ist es Danzer sowie dessen Tochterunternehmen vorerst untersagt das FSC Zertifikat weiter zu nutzen.

Der Ausschluss erfolgte aufgrund einer von Greenpeace eingereichten Beschwerde, wonach das vor einem Jahr an GBE  verkaufte Tochterunternehmen SIFORCO wiederholt Menschenrechte verletzt hätte. Im Speziellen ging es um Vorfälle aus dem Jahr 2011 in und um die Dorfgemeinde Yalisika in der Demokratischen Republik Kongo.

Die von Greenpeace als auch von Danzer akzeptierten Mitglieder der Beschwerdekommission stellten einen eindeutigen Verstoß gegen die FSC Assoziierungspolitik fest. "Die Handlungsweise von Danzer gefährdete den guten Ruf des FSC" so Kim Carstensen, Generaldirektor des FSC.

Danzer schließt nach wie vor eine Verantwortung an den Ereignissen gegen die Dorfgemeinde in Yalisika aus, man akzeptiere aber, dass der im Raum stehende Vorwurf als Schädigung der Marke FSC betrachtet werden kann. Das Unternehmen betont den eingeschlagenen Weg der Nachhaltigkeit weiter zu verfolgen und eine FSC Zertifizierung wieder anzustreben. Man werde in Zusammenarbeit mit einem anerkannten Konfliktforschungsinstitut die vorhandenen Verfahren evaluieren und entsprechend an die FSC Anforderungen anpassen.  

Für eine Re-Zertifizierung verlangt der FSC die Erfüllung folgender Bedingungen:

  • Die Danzer Group hat alle Verpflichtungen erfüllt, die das Unternehmen den Menschen in Yalisika versprochen hatte, darunter der Bau einer Schule und eines Gesundheitszentrums sowie der Bau einer Straße. Es reicht nicht aus, dass Danzer nur Ausrüstung und Material liefert, es muss auch das notwendige Know-how für den Bau der Anlagen vermittelt werden.
  • Die Danzer Group hat klare Konfliktlösungsverfahren eingeführt, um Konflikte, wie sie in und um Yalisika auftraten, beizulegen. Die Verfahren müssen die FSC-Leitlinien über freie, vorherige und informierte Zustimmung berücksichtigen.
  • Die Danzer Group hat zugestimmt, dass ihre Fortschritte zur Erreichung dieser Ziele, von einer Drittorganisation überwacht werden, die vom Sekretariat des FSC beauftragt wird.

Von der Maßnahme betroffen sind die Danzer AG, die Danzer UK Ltd, die Interholco AG sowie die IFO (Industrie Forestière d’Ouesso) dem bisher größten FSC zertifiziertne Konzessionsinhaber in Afrika. Das von den Vorwürfen direkt betroffene Unternehmen SIFORCO wurde im letzten Jahr an die amerikanische GBE (Group Blattner Elwyn) verkauft welche selbst bisher keine Zertifizierung beim FSC angestrebt hat.

Die Konsequenzen für Danzer sind in einem FQA dargelegt welches hier zum download bereit steht.

Effective from…Danzer may still…Danzer must stop …
21 May 2013 Sell and ship FSC materials that have been ordered before this date Taking new orders / entering into new sales contracts for FSC materials
21 Aug. 2013 Ship FSC materials that have been ordered before 21 May and invoiced before 21 Aug. Selling / invoicing FSC materials
21 Nov. 2013   Shipping FSC materials
Veröffentliche Mitteilung