Canfor kürzt Produktion in British Columbia deutlich

11. Juni 2019
Quelle:
Canfor, Fordaq
Besucher:
169
  • text size

Die Reaktionen der kanadischen Schnittholzproduzenten in British Columbia werden deutlicher. Canfor kürzt von Mitte Juni bis Ende Juli seine Produktion in British Columbia in zehn der elf Sägewerke in der Provinz.

Lediglich das Sägewerk WynnWood ist nicht betroffen. In den meisten anderen Sägewerken wird die Produktion für zwei Wochen ausgesetzt. In den Sägewerken Houston und Plateau sind es vier Wochen und im Sägewerk Mackenzie sogar sechs Wochen.

Die Produktionskürzungen laufen von vom 17. Juni bis zum 26. Juli. Die Produktion in British Columbia sei derzeit aufgrund eines schwachen Schnittholzmarktes und hoher Rundholzkosten unwirtschaftlich, erklärt Canfor. Mit dem gleichen Argument gab es bereits zuvor zahlreiche Produktionskürzungen in kleinerem Umfang.

Durch die jetzt von Canfor angekündigten Maßnahmen wird die Produktion um rund 200 Mio.board feet, umgerechnet gut 470.000 m3, gekürzt.

Im Juli wird wie zuvor berichtet zudem das Sägewerk Vavenby permanent geschlossen. Canfor hat dann in Kanada noch 12 Sägewerke mit einer gemeinsamen Produktionskapazität von 3,55 Mrd. board feet, umgerechnet knapp 8,4 Mio. m3.