Bundesverband Deutscher Fertigbau hat jetzt 100 Fördermitglieder

08. Oktober 2019
Quelle:
BDF/Fordaq
Besucher:
82
  • text size

Der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) hat einen neuen Mitgliederrekord aufgestellt. Erstmals zählt der Branchenverband der führenden industriellen Hersteller von Häusern in Holz-Fertigbauweise in diesem Jahr 100 fördernde Mitglieder, die dem Industriezweig als Zulieferer und Partner verbunden sind.

Neu hinzugekommen sind 2019 die Firmen Lindner GFT, Triflex, Baywa, Prebena, Richter+Frenzel, Protektorwerk Florenz Maisch, Rotex Heating Systems und das Unternehmen ARDEX.

Die Zahl der Hausbauunternehmen war zum 1. Juni 2019 durch den Beitritt der Firma Petershaus aus Kevelaer auf 49 angestiegen und hatte damit ebenfalls Rekordniveau erreicht. Der BDF versteht sich einerseits als Interessenvertretung der Anbieter von Holz-Fertighäusern und andererseits als Bindeglied zwischen den Hausherstellern, ihren Kunden und Bauinteressierten sowie öffentlichen Institutionen.

Der Verband besteht seit 1961. Sein Hauptsitz befindet sich in Bad Honnef bei Bonn. Außerdem betreibt der BDF ein Hauptstadtbüro mit politischer Interessenvertretung in Berlin.