Internationales Seminar bei Leitz in Oberkochen

Quelle:
Leitz/IHB
Besucher:
368
  • text size

Siebzehn Studentinnen und Studenten aus unterschiedlichen europäischen Ländern nahmen am einwöchigen Seminar bei Leitz in Oberkochen teil. Das Seminar ist Bestandteil der Vorlesung „Advanced Wood Processing“ des englischsprachigen Masterstudiengangs „Holztechnik“ der Hochschule Rosenheim und der Berner Fachhochschule für Architektur, Holz und Bau, Außenstelle Biel.

Unter der Regie von Andreas Kisselbach, Leiter Forschung und Entwicklung bei Leitz, bekamen die Studierenden wertvolle Einblicke in die Anwendung verschiedenster Werkzeugsysteme und über aktuelle Entwicklungen in der Zerspanungstechnik.

Zusätzlich zum theoretischen Teil hatten die Seminarteilnehmer in verschiedenen Workshops und Testreihen Gelegenheit Ihre neu erworbenen Kenntnisse in der Praxis zu erleben. Außerdem standen Betriebsführungen an den beiden Standorten in Oberkochen und Unterschneidheim auf dem Programm.

Die Bildungspartnerschaft, die seit dem Jahr 2012 besteht, sieht regelmäßige Seminare für die Masterstudenten der Hochschule Rosenheim in firmeneigenen Trainings- und Produktionszentren der Leitz Standorte vor. Werkstoff- und Zerspanungstechnik, Umwelttechnik, Qualitätsmanagement, Arbeitssicherheit und Sozialstandards bilden die zentralen Themenfelder dieser Seminarreihe. Neben Leitz sind die Firmen Vollmer, Homag und künftig auch Weinig mit Seminaren an diesem Masterstudiengang beteiligt.

 

Veröffentliche Mitteilung